Emma Emma Kids

Hohlfaser

Was ist Hohlfaser

Die Hohlfaser kann man sich wie eine Makkaroni vorstellen: eine zylinderförmige Faser, die rund und innen hohl ist. Dabei kann es sich um einen oder mehrere rohrartige Luftkanäle handeln, die sich durch die gesamte Faser ziehen. Während Baumwohlfasern zu den natürlichen Hohlfasern zählen, werden synthetische Hohlfasern, auch PES-Hohlfasern genannt, beispielsweise aus Polyester hergestellt. Sie werden als Dämmmaterial oder zum Befüllen von Polstern und Bettwäsche benutzt und wurden aus den synthetischen Vollfasern hergestellt.

Eigenschaften der Hohlfaser

Hohlfasern von hoher Qualität haben eingebaute Luftkanäle und sind deshalb sehr weich und geschmeidig. Aufgrund ihres leichten Gewichts und ihrer dreidimensional gekräuselten Struktur, haben Hohlfasern eine hohe Bauschkraft.

Zugleich sorgt der Aufbau der Faser für eine gute Wärmeisolation und in Kombination mit dem geringen Eigengewicht, finden sie daher besonders oft in Bettdecken und Kopfkissen ihre Verwendung. Hohlfasern regulieren die vom Körper abgegebene Feuchtigkeit, geben sie an die Umgebungsluft und trocknet rasend schnell. Dadurch sind sie gerade für Menschen, die nachts zum Schwitzen neigen, gut geeignet, da sie ein angenehm trockenes Schlafgefühl schaffen.

Synthetische Hohlfasern sind sehr strapazierfähig, wodurch sie sich einerseits leichter zusammendrücken lassen, aber andererseits die dreidimensionale Kräuselung ein komplettes Zudrücken verhindert. So kann sie sich nach Belastung schnell wiederaufrichten.

Dank dem Polyester ist die Hohlfaser auch bei Hitze sehr stabil. Bei bis zu 130° bleibt sie formfest.

Außerdem hat die Hohlfaser dank ihrer Luftkanäle noch folgende Eigenschaften, die in Kissen und Decken sehr von Vorteil sind:

  • weich und geschmeidig
  • hohe Saugkraft
  • trotz guter Luftzirkulation auch gutes Wärmehaltevermögen
  • pflegeleicht
  • geräusch- und geruchlos

Wo findet man die Hohlfaser?

Synthetische Hohlfasern sind meistens Füllmaterial für Polstermöbel und Bettwaren, insbesondere für Bettwäsche. Oft werden Hohlfasern aber auch in anderen Bereichen für unterschiedliche Produkte verwendet:

  • Kissen
  • Bettdecken
  • Kuscheltiere
  • als Lichtleiter in der Optik
  • in der Membrantechnik

Da Hohlfasern keinen Nährboden für Mikroorganismen bieten, sind sie allergikerfreundlich. Nach dieser und den oben genannten Eigenschaften wurden sowohl das Emma Kissen, als auch die Emma Decke und die Emma Bettwäsche produziert. Aus diesem Grund sind die Emma Bettwaren Allergiker freundlich und besonders atmungsaktiv.

Abmeldung jederzeit möglich

Abmelden kannst du dich entweder über den Link im Newsletter (ganz oben oder auch ganz unten) oder direkt in deinem Benutzerkonto unter dem Menüpunkt 'Newsletter Abonnements'. Gerne kannst du diesbezüglich auch unseren Kundenservice kontaktieren.

Es fallen keine zusätzlichen Übertragungskosten an. Es entstehen lediglich Übertragungskosten nach Deinem Basistarif.