Emma Emma Kids

FSC – Forest Stewardship Council

Definition

Forest Stewardship Council, kurz FSC, ist eine non-profit – Organisation und ein internationales Zertifizierungssystem für Waldwirtschaft. Das Siegel von FSC garantiert das Holz-und Papierprodukte aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen. Diese Prinzipien sind in einem internationalen Standard festgelegt.

Geschichte

FSC wurde 1933 in Rio gegründet. Die Organisation ist nicht - staatlich und gemeinnützig. Bis ins Jahr 1994 erfolgte, nach der Einrichtung eines Büros in Oaxaca/ Mexiko, die Entwicklung des internationalen Standards und der Statuen der Organisation. Diese wurden im Sommer 1994 von der Vollversammlung genehmigt und anerkannt. Im Februar 1996 erfolgte, ebenfalls in Oaxaca, die Registrierung des Vereins. Seit 1997 gibt es den FSC als gemeinnützigen Verein auch in Deutschland. Daher wurde im Januar 2003 der Sitz des FSC International nach Bonn/ Deutschland verlegt. Der FSC International wird von der FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. unterstützt. Die FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. ist verantwortlich für den Deutschen FSC – Standard, der auf denselben zehn Prinzipien beruht, die auch international gültig sind.

Aufbau von FSC

Der FSC ist in einem drei Kammer – System organisiert, nämlich Wirtschaft, Umwelt und Soziales. Sollte ein Beschluss getroffen werden, muss jede der drei Kammern zustimmen und keine der Kammern kann überstimmt werden. Deshalb haben auch sowohl Umweltschutzorganisationen, sowie soziale Gruppen (indigene Völker, Gewerkschaften) die Möglichkeit direkt Einfluss zu nehmen. Der FSC ist transparent und zertifizierte Betriebe werden in der Regel jährlich vor Ort, von unabhängigen Gutachtern kontrolliert und die Ergebnisse öffentlich gemacht. Ein Entschluss ist gültig, wenn:

  • auf ihn mindestens 20 Stimmen (66,6 %) entfallen
  • mindestens 25 % der Mitglieder anwesend sind
  • alle Kammern vertreten sind
  • keine Kammer mehrheitlich dagegen stimmt

Ziele

Laut dem FSC – Standard müssen die ökologischen Funktionen eines Waldes erhalten bleiben. Wird ein Wald bewirtschaftet, dann unter strengen Prinzipien und Kriterien, die den Wald langfristig erhalten können. Das Siegel schützt zudem vom Aussterben bedrohte Tier-und Pflanzenarten. Ebenso sichert der FSC die Rechte der Ureinwohner und Arbeitnehmer. Ziel des deutschen FSC – Waldes ist eine natürliche Waldgesellschaft. Als Ziel des deutschen FSC steht eine natürliche Waldgesellschaft. Also alles was ohne menschlichen Einfluss im Wald vorkommt, Baumarten, Pflanzen, Tiere und Pilze bilden dieses System. Absterbende und morsche Stämme sollen nicht gefällt werden, Kronen und Äste der gefällten Bäume sollten im Wald liegenbleiben, da sie vielen Pflanzen-und Tierarten Lebensraum bieten. FSC versucht einen großen Anteil aller Wälder der Welt unter nachhaltige Bewirtschaftung zu stellen, dabei handelt es sich um mindestens 30% aller bewirtschafteten Wälder. Zukünftig soll das System zur Vermeidung von umstrittenen Holzquellen, auf den Märkten und für Einkaufsrichtlinien, von beispielsweise Einzelhändlern oder Regierungen etabliert werden.

Auch die Emma Produkte haben einige Gütesiegel, die eine bestimmte Qualität und spezielle Anforderungen, bezüglich Sicherheit und Gesundheit erfüllen. Mit welchen Gütesiegeln die Emma Produkte ausgezeichnet wurden, erfährst Du hier .

Abmeldung jederzeit möglich

Abmelden kannst du dich entweder über den Link im Newsletter (ganz oben oder auch ganz unten) oder direkt in deinem Benutzerkonto unter dem Menüpunkt 'Newsletter Abonnements'. Gerne kannst du diesbezüglich auch unseren Kundenservice kontaktieren.

Es fallen keine zusätzlichen Übertragungskosten an. Es entstehen lediglich Übertragungskosten nach Deinem Basistarif.