Emma Emma Kids

Schlank im Schlaf – ein Mythos?

Kann man über Nacht abnehmen? Während man schläft, einfach so? Neben zahlreichen Büchern greifen auch viele Online-Foren diesen Mythos auf und diskutieren ihn heiß. Der weit verbreitete Mythos klingt wie ein Märchen, ist er aber nicht.

Ohne eigene Initiative passiert im Schlaf mit den eigenen Pfunden nämlich nicht viel. Doch woher kommt der Gedanke, über Nacht abzunehmen? Den meisten ist sicherlich aufgefallen, dass man morgens tatsächlich etwas weniger wiegt, als am Abend davor. Hauptursache ist, dass wir nachts bis zu 0,5 Liter Schweiß verlieren. Trotzdem kannst man einiges unternehmen, um die Pfunde auch über Nacht purzeln zu lassen.

Unsere Tipps für eine gute Figur über Nacht

Tipp #1 Verzichte abends auf kohlenhydratreiche Mahlzeiten. Kohlenhydrate führen zur Insulinausschüttung, was die Fettverbrennung bremst. Achte hier lieber auf eine eiweißhaltige Mahlzeit, wie ein Lachs- oder Putensteak mit Gemüse.

Tipp #2 Achte darauf, dass zwischen den drei Mahlzeiten jeweils vier bis fünf Stunden Pause liegen. Hier kann sich die Bauchspeicheldrüse wieder beruhigen. Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) spielt bei der Verdauung von Proteinen und Kohlenhydrate eine wichtige Rolle. Ihr tut es gut, wenn sie zwischendurch nicht andauernd damit beschäftigt ist Insulin für die Verdauung von kohlenhydratreichen Lebensmitteln zu produzieren.

Tipp #3 Schlafe genug. Denn Schlafmangel ist nicht gut für die Figur. Menschen die kürzer schlafen, nehmen nicht so leicht ab, wie Menschen die ausreichend und länger schlafen. Obwohl die Kurzschläfer meist mehr Kalorien am Tag verbrennen, weil sie aktiver sind. Man geht davon aus, dass es durch Schlafmangel zu einem hormonellen Ungleichgewicht kommt. Dies kann zu Hungerattacken führen, was genau das Gegenteil vom Abnehmen bezweckt.

Tipp #4 Verzichte abends auf schwere und große Mahlzeiten und entlaste dadurch Dein Verdauungssystem. Nachts sollte sich der Körper erholen können. Wenn der Magen-Darm-Trakt jedoch mit Verdauen beschäftigt ist, kann sich der Körper nicht ausreichend auskurieren.

Tipp #5 Achte auf Deine eigene innere Uhr. Jeder Mensch hat einen eigenen Rhythmus. Es kann sehr positive Effekte haben, wenn Du auf Deinen Körper hörst. Bist Du früh am Abend müde, geh schlafen und versuche Dich nicht gezwungenermaßen wach zuhalten, weil es vermeintlich zu früh ist zu schlafen. Dein Körper hat schon seine Gründe, warum Du dich so fühlst wie Du es in dem Moment eben tust.

Tipp #6 Sport ist gesund, das ist bekannt. Hier darfst Du es jedoch nicht übertreiben und Deine Kräfte überstrapazieren. Plane in der Woche zwei oder drei Tage ein, an denen Du regelmäßig Sport machst. Sport ist gut gegen Stress und sorgt dafür, dass Du gut schläfst und ausgeglichen bist.

Abmeldung jederzeit möglich

Abmelden kannst du dich entweder über den Link im Newsletter (ganz oben oder auch ganz unten) oder direkt in deinem Benutzerkonto unter dem Menüpunkt 'Newsletter Abonnements'. Gerne kannst du diesbezüglich auch unseren Kundenservice kontaktieren.

Es fallen keine zusätzlichen Übertragungskosten an. Es entstehen lediglich Übertragungskosten nach Deinem Basistarif.