Don't worry. Sleep Happy.

Emmas neuer Claim: „Don’t worry. Sleep happy. Emma.“; Bildquelle: Emma Matratzen GmbH, Copyright: Motor Kommunikation

Kick-Start ins neue Jahr
Neues Branding, neue Kampagne und weltweite Expansion

Frankfurt am Main, 14. Januar 2019

Mit der rasanten Geschäftsentwicklung seit Gründung Ende 2015 nimmt das Start-up Emma Matratzen inzwischen einen führenden Platz in der Industrie ein und grenzt sich souverän gegenüber den direkten Wettbewerbern ab, national und international. Diese Reife wird auch durch das neue Branding inkl. Marketing-Kampagne sowie der weiteren, weltweiten Expansion deutlich. Rezept: Branche verstehen, Märkte verstehen, Kunden verstehen – und auf dieser Basis führende Produkte für die Kunden entwickeln.

Prägt anfangs noch das Potenzial einer Geschäftsidee die Bewertung eines Start-ups, müssen zeitnah überzeugende Zahlen folgen. Diese liefert Emma. 300.000 verkaufte Matratzen in weniger als drei Jahren. 2018 die Auszeichnung als schnellst wachsendes Tech-Start-up Europas. Und der vorläufige Blick auf die Zahlen 2018 fällt ebenfalls mehr als zufriedenstellend aus. „Emma hat einen signifikanten Beitrag zum Umsatz der Muttergesellschaft Bettzeit GmbH geleistet, bei der wir für 2018 mit knapp 80 Millionen Euro Umsatz rechnen“, so Dr. Dennis Schmoltzi, Gründer und Geschäftsführer der Bettzeit GmbH.

Die erste Welle des Branche umkrempelnden Online-Trends à la „one fits all“ hat die Matratzenindustrie hinter sich – mit zwei Ergebnissen: Einerseits ist online weitestgehend zu einem selbstverständlichen Distributionsweg geworden. Andererseits muss sich auch eine „one fits all“-Matratze in Anlehnung an neueste Forschung und Entwicklung regelmäßig weiterentwickeln. Emma hat diese Faktoren früh reflektiert und sich von Beginn an, anders als viele andere Bed-in-a-Box-Anbieter, neben Marketing stark auf die Produktqualität fokussiert. Insgesamt ist es damit Emma gelungen, im Verlauf des letzten Jahres als einer auf mehreren europäischen Märkten führender Bed-in-a-Box-Anbieter hervorzukommen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um diese Position mit einem geschärften Profil und in Form eines modifizierten Looks zum Ausdruck zu bringen.

"Don't worry. Sleep happy. Emma."

Mit dem neuen Emma-Claim wird der Anspruch untermauert, dass sich optimaler Schlaf einfach in den Alltag integrieren lässt. Die Hauptrolle in der neuen Emma-Kampagne spielt eine männliche Schlaf-Fee. In einem 2-minütigen Hintergrundfilm erfahren die Zuschauer von ihr, wie sie für sich die einfachste Methode für guten Schlaf entdecken: eine Emma Matratze.

Die neue Kampagne „Don’t worry. Sleep happy.“ wird unter anderem über den Relaunch der Website und der Social-Media-Kanäle sowie die Ausstrahlung von zwei neuen TV-Spots ab Mitte Januar sichtbar. Ferner werden die Flächen bei den stationären Handelspartnern sukzessive angepasst. Die Maßnahmen werden zunächst in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden ausgerollt. „Wir kennen unsere Kunden sehr gut, über 300.000 Mal haben wir die Emma bereits verkauft und dabei regelmäßig wertvolles Feedback erhalten. Diese Interaktion nehmen wir ernst und sie hilft uns, unsere Zielgruppe noch besser zu erreichen. Die neue Kampagne spricht Menschen an, die Wert auf ausgezeichnete Qualität, einen fairen Preis sowie durchgehend einfache Abläufe legen - von der Auswahl bis zur Zustellung“, fasst Schmoltzi zusammen. Für die Entwickler ist das fortlaufende Kunden-Feedback eine optimale Ergänzung zum fundierten Produktverständnis im Team. „Es hat ja gute Gründe, warum die Qualität von Emma in mehreren europäischen Ländern von unabhängigen Verbraucherorganisationen ausgezeichnet wurde“, so Schmoltzi zur Agilität und zum Innovationstempo des Unternehmens.

„Diese Woche sind wir in Köln bei der Möbelmesse imm. Als Bettzeit gesamt, also auch mit Emma, einer überwiegend aus der Onlinewelt bekannten Marke im Umfeld der stationären Händler. Damit signalisieren wir, dass wir uns als Motor und Partner der Branche verstehen“, so Schmoltzi abschließend.

Internationale Expansion

„Ein Grund, warum manche Konzernlenker interessiert die Start-up-Welt beobachten, ist die Fähigkeit, in kurzer Zeit neue Märkte zu erschließen. Emma legt hier ein hohes Tempo vor. Bereits 2017 und 2018 ist das Unternehmen in weiteren, europäischen Ländern online gegangen. Nun folgen erste Schritte in Indien, Hongkong und den USA.

„Mit dem Angebot, guten Schlaf zu fördern, erreichen wir Menschen weltweit – insbesondere da Schlaf nach gesunder Ernährung und verbesserter Fitness zu einer Art Lifestyle-Thema wird“, so Manuel Müller, ebenfalls Bettzeit Gründer und Geschäftsführer, zum internationalen Expansionskurs, den er maßgeblich gestaltet und verantwortet. Da die Gewohnheiten rund um die Nachtruhe und das Level der Online-Shopping-Affinität sehr heterogen sind, ist jeder Markteintritt individuell zu gestalten. Mit einem internationalen Team und den zuständigen Country Heads werden zum jeweiligen Markt passende Strategien entwickelt. Resultat: Emma ist drei Jahre nach Gründung schon in 20 Ländern online.

Emma weltbweit

Bed-in-a-box Emma jetzt in 20 Ländern online; Bildquelle: Emma Matratzen GmbH

Über die Emma Matratzen GmbH:

Emma Matratzen ist einer der Top 3 Bed-in-a-Box-Anbieter Europas. Das Direct-to-Consumer Unternehmen wurde Ende 2015 als Tochterfirma der Bettzeit GmbH gegründet. Mehr als 300.000 Matratzen wurden mittlerweile verkauft. Der Erfolg brachte Emma im Mai 2018 die Auszeichnung als am schnellsten wachsendes Tech-Start-up Europas ein. Knapp drei Jahre nach Gründung ist die Matratze in 20 Ländern online, sowie bei zahlreichen europäischen Kooperationspartnern im stationären Handel, erhältlich. 2019 wird Emma unter der strategischen Verantwortung von Dr. Dennis Schmoltzi und Manuel Müller, beide Bettzeit-Gründer und Geschäftsführer, international weiter expandieren, die dabei in den einzelnen Märkten operativ von rund zehn Country Heads unterstützt werden.

Emma profitiert von Bettzeits umfassender Expertise in der Entwicklung von Matratzen und wurde bereits in vielen europäischen Ländern von unabhängigen Verbraucherorganisationen als Testsieger gekürt. Mit dieser hohen und mehrfach prämierten Qualität sowie einem innovativen Aufbau ist die Matratze für verschiedene Körper- und Schlaftypen geeignet. Weitere Produkte wie Kissen, Bettdecke, Bettwäsche oder ein komplettes Boxspringbett runden das Sortiment ab. Für ein möglichst komfortables Einkaufserlebnis können Kunden die Emma-Produkte zu Hause ausprobieren und bei Nichtgefallen innerhalb von 100 Tagen risikolos retournieren.

 

Pressekontakte:

Kathrin Ingelmann / Natalia Kroll
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Tel.: +49 40 36 90 50-48 / -57
E-Mail: k.ingelmann@hoschke.de / n.kroll@hoschke.de 

 

Druckfähiges Bildmaterial schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.